Lizenz

Nationale Lizenzrechte beim IHAMZ

Per 1.1.2020 ist das IHAMZ (Institut für Hausarztmedizin, Zürich) offizelle Lizenznehmerin für die Schweiz.

Durch diesen Lizenzvertrag ist das IHAMZ berechtigt Unterlizenzen zu vergeben.
Es wurde ein Lizenzvertrag für die Schweiz ausgearbeitet.

Lizenzierte ICPC-2-User erhalten *)

  • die aktuelle Version des Codes in Form einer Accessdatenbank mit
    • Mapping zu ICD-10
    • Einschluss-, Ausschlusskriterienautomatische
  • Updates sobald neue Versionen zur Verfügung stehen
  • akutelle Informationen rund um die Einführung / Anwendung von ICPC-2 in der Schweiz

Die Lizenzierung soll nicht von der Anwendung von ICPC-2 abhalten, sondern diejenigen Vernetzen welche ICPC-2 nutzen wollen. Deshalb ist die Lizenzgebühr für Enduser als Registrierungsgebühr zu verstehen.

Für private Nutzung und zu Forschungszwecken ist keine Lizenz nötig. Enduser erhalten die aktuelle ICPC-Version nur via Softwarefirma in elektronischer Form.

Die Nutzung des Codes zu Qualitätzwecken, Prozessoptimierung, Publikationen usw ist lizenzpflichtig.

Preisgestaltung

Tarif A: Gruppenpraxis mit meherern Standorten / Spitalambulatorien sowie Firmen/Institutionen : Jahrespauschale: Fr 1’100.-  im ersten, Fr  500.- ab dem zweiten Jahr.

Tarif B: Call-Centers mit Angebot bis 1 Mio Versichrte: Jahrespauschale Fr 2’500.- im ersten, Fr 1’000.- ab dem zweiten Jahr.

Tarif C: Call-Centers mit Angebot über 1 Mio Versicherte: Jahrespauschale Fr 4’000.- im ersten, Fr 1500.- ab dem zweiten Jahr.

Interessiert??

Interessenten melden sich bitte bei:
Heinz Bhend
info@dr-bhend.ch