Codieren in der Praxis

Mit geringem Mehraufwand möglich!

Wichtige Hilfestellungen / Regeln:

  • Two-Pager zu Beginn auf dem Schreibtisch bereit halten (zum spicken)
  • Kapitel möglichst auswändig kennen
  • Codes 01 bis 29 sind (+/-) immer richtig = subjektive Optik (Patientensicht)
  • Falls das Problem identifiziert werden kann –> Code aus Liste 71 bis 99 wählen
  • Pro Konsultation mindestens ein Code vergeben

Wenn kein Code zutrifft:

  • Suchfunktion im Praxisprogramm aufrufen
  • allenfalls via ICD-10 suchen
  • mit Hilfe von Wiki den Code identifizieren –> icpc.ch/mediawiki

Beispiele:

  • Niereninsuffizienz –> im Wiki-Suchfenster rechts oben „Niereninsuffizienz“ eintippen. Dadurch werden alle Seiten aufgelistet, in welchen dieser Begriff vorkommt: U99, U88 – ABER aufgepasst: U88 hat unter Ausschluss „Niereninsuffizienz“ – somit ist U99 richtig.
  • Schlafapnoe –> analoges Vorgehen, unter R04 ist Schlafapnoe unter Ausschluss, richtig ist P06